Es soweit, am Freitag eröffnet der erste Flutmarkt in der Stadtgeschichte.
Der Kirchplatz wird im ersten Quartal 2022 zu einem Wohnzimmer für die Menschen der Stadt.
Um ihren Kunden zu sagen: „Hey, wir sind noch da und machen für Euch weiter“, haben einige Ladeninhaber und Gastronomen, gemeinsam mit dem Stadtmarketingverein Bad Münstereifel aktiv, einen kleinen Markt aufgebaut, der bis Ende März andauern wird.
Am Freitag den 07. Januar 2022 beginnt der kleine und außergewöhnliche Markt.

In der ersten Zeit wird der Flutmarkt von Donnerstag bis Sonntag öffnen. Einige Händler werden auch an den restlichen Tagen in der Woche ihr Geschäft öffnen.
So zum Beispiel der Bottega-Bus von Miriam Nölkesmeier. Dort findet man neben hochwertiger Damenmode auch tolle Deko-Artikel, die das traute Heim verschönern sollen.
Auch der Kirchplatz wird innerhalb der Woche belebt sein. An einem Restaurantzelt wird es in der ersten Zeit, bereits ab Montag gegen 10:00 Uhr nach frisch aufgebrühtem Kaffee duften. Frühstück, Mittagstisch und vieles mehr stehen auf dem Plan. Die Inhaber Maria und Jens Andersen werden ihren Gästen feinste Leckereien für den Gaumen mit einer Gastfreundschaft bieten, mit der sie auch später in ihrem neuen Lokal ihre Gäste verwöhnen werden.
Selbstverständlich können sich die Fans aus dem Äffzeh Fan-Club wieder bei ihrem Stammwirt vom Little Bit, Rudi Bresgen treffen und bei guter Laune über die Welt debattieren.
Direkt nebenan kann man als Grundlage beim Imbisstand Josef Schäfer Reibekuchen und Bratwurst erstehen.

Auch der Handel kommt nicht zu kurz.
Beliebte Händler aus unserer Stadt bieten ihre Waren an und sind immer für ein nettes Gespräch aufgelegt.
So kommt man vorbei am Hörgeräte Bus von Optik Jonen um sich gleich am nächsten Stand, Ladylike von Lutz Elsig und Norbert Holländer, mit warmen Mützen und anderen wundervollen Kleidungsstücken einzudecken.
Hübsche Deko-Artikel gibt es dann beim Stand von Alt und Neu, der von Anja Hochgürtel betrieben wird.
Bund wird es dann am Norbulädchen von Elke und Gonpo Schönig. Vor Kopf des kleinen Kirchplatzes wird das der Duft von Kaffee und Tee die Menschen an den Stand der Tee und Kaffee Stube von Claudia Spinner locken.
Nicht alle Händler werden am ersten Wochenende dabei sein können, da sie noch Vorbereitungen treffen oder Ware ordern müssen.

Selbstverständlich müssen in der gesamten Zeit die tagesgültigen Regeln zum Schutz vor Corona eingehalten werden. Zurzeit gilt deshalb in den Zelten 2G, was auch von den Wirten genau kontrolliert wird.

Für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung unseres Flutmarktes, möchten wir uns bei den Mitarbeitern der Stadtverwaltung Bad Münstereifel und beim Team des City-Outlet ganz herzlich bedanken.

Text und Foto: Hubert Jost